NEUES & TERMINE > Aktuelle Themen > Ist Diabetes eine Volkskrankheit geworden?

Ist Diabetes eine Volkskrankheit geworden?

Weltweit erkrankten im Jahr 2011 ca. 366 Millionen Menschen an einem Diabetes Typ2. Die bislang nicht erkannten Fälle werden auf 183 Millionen geschätzt. Dies 8,4 % der Gesamtbevölkerung zwischen 20-79 Jahren aus.

Laut wissenschaftlicher Prognosen wird in 19 Jahren diese Zahl auf circa 552 Millionen ansteigen.

Allein In Europa gibt es geschätzte 52,8 Millionen erkrankte Menschen mit Diabetes Typ2; auch hier ist ein Anstieg auf etwa 64,2 Millionen in den kommenden Jahren zu erwarten.

Im Jahre 2007 wurden in Deutschland bereits 7 Millionen Menschen auf Grund eines erkannten Diabetes behandelt, die Dunkelziffer liegt jedoch auch hier bei weitem höher.

Nach Hochrechnungen geht man von einem jährlichen Anstieg an Diabetes Typ2 von knapp 300.000 Neuerkrankungen aus. Diese hohe und steigende Zahl erklärt sich durch mehrere Faktoren wie

  • Die genetische Voraussetzung
  • Frühere Diagnosestellung; dadurch gezielte Behandlung
  • Längere Lebenserwartung
  • Störung des Fettstoffwechsels
  • So genannte. Lebensstilfaktoren: Übergewicht/Adipositas bedingt durch falsche Ernährung und Mangel an Bewegung